Dynastien Europas

Dynastie (aus dem Altgriechischen Bedeutung "Herrscher") bezeichnet eine Geschlechterabfolge von Herrschern und ihren Familien und wird heute auch allgemein für Großfamilien gebraucht (Familiendynastie). Ursprünglich beschreibt man damit ein Herrschergeschlecht, dem es gelungen ist, über einen längeren Zeitraum durch Macht-, Wirtschafts- und Heiratspolitik, Diplomatie und Intrigen, sowie letztlich einer gelungenen Erbfolge eine kontinuierliche Besetzung der höchsten Fürstenwürde ihres Landes zu garantieren.
Bei der Namensgebung einer Dynastie bezieht man sich meist auf den Familiennamen (Wasa), den Stammsitz (Hohenzollern) oder den Begründer eines Herrschergeschlechts durch dessen Eigennamen (Karolinger). (Quelle: de.wikipedia.org)

Die folgende Aufstellung ist eine annähernd vollständige Liste aller Dynastien Europas. Das ZDF hat unter Königliche Dynastien - Das royale Netz Europas eine sehr interessante Grafik mit den Verküpfungen der verschiedenen Herrscherhäusern zusammengestellt.

Fürsten sind mit Himmelskörpern zu vergleichen, die gute und böse Zeiten verursachen, große Verehrung genießen, aber keine Ruhe haben.
Francis Bacon (1561-1626) - Philosoph, engl. Lordkanzler

Gehören Sie vielleicht zu einer dieser Dynastien? Wie Sie sehen, sind sie ja weit verzweigt, aber meistens weiß man von seinen Vorfahren, wenn es Adel im Stammbaum gab. Trotzdem können Sie ja mal nachforschen. Oder Sie gründen einfach Ihre eigene Dynastie.

Literatur zum Thema Dynastien in Partnerschaft mit amazon.de